It's all about Cryogenius.

FERMILAB - PIP-II

Kryogenes Verteilersystem für Helium

Das Fermi National Accelerator Laboratory (FERMILAB) fährt mit der Konstruktion und dem Bau von PIP-II fort, einem Beschleuniger-Upgrade-Projekt, das eine erhöhte Strahlleistung zur Erzeugung eines noch nie dagewesenen Neutrinostroms – das sind subatomare Teilchen, die unser Verständnis des Universums erschließen könnten – bereitstellen und ein breites Programm der physikalischen Forschung für viele Jahre ermöglichen wird. Die PIP-II (Proton Improvement Plan II)-Beschleuniger-Upgrades sind integraler Bestandteil des von Fermilab veranstalteten Deep Underground Neutrino Experiments (DUNE), des größten internationalen wissenschaftlichen Experiments, das jemals auf amerikanischem Boden durchgeführt wurde.

Fermilab hat ein Forschungs- und Entwicklungsprogramm, den so genannten PIP-II-Injektortest (PIP2IT), durchgeführt, das auf integrierte Systemtests kritischer Komponenten, die das PIP-II-Frontend umfassen, abzielt. Das kryogene Verteilungssystem (CDS) für PIP2IT besteht aus der internen und externen kryogenen Transferleitung, die das SCP über die Distribution Box (DB) mit den Kryomodulen verbindet. Die kryogene Transferleitung ist in zwei Abschnitte unterteilt; ein Abschnitt befindet sich außerhalb der Kammer und wird als externe Transferleitung (ETL) bezeichnet, der andere innerhalb der Kammer und wird als interne Transferleitung (ITL) bezeichnet.

Demaco führte den Vertrag für das Design, die Konstruktion, die Herstellung, das Testen und die Lieferung des kryogenen Verteilersystems aus. Das Projekt wurde in der gewünschten Qualität und innerhalb des ewünschten Zeitplans ausgeführt. It’s all about Cryogenius.

Zurück zum Projekte Fermilab

Fotos